Eintrag als E-Mail versenden




Graphical Security Code


Lichtenrader beim Ehrenamtstag

1. Oktober 2015 Die Ehrenamtsbörse von Tempelhof-Schöneberg hatte 2015 wieder ihre Tore geöffnet.

Es gibt schon viele Ehrenamtliche im Bezirk, aber es wird immer wieder nach Unterstützung gesucht. Die Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg, Angelika Schöttler, eröffnete die Börse und nahm sich für ihren Rundgang viel Zeit. Sie blieb an jedem Stand stehen und sprach mit den Aktiven. Auch Lichtenrader Initiativen und Ehrenamtliche Menschen waren vertreten und suchten nach Verstärkung für ihre Vorort-Arbeit. Die Börse fand, wie schon im letzen Jahr, in der Urania statt. Das Rathaus Schöneberg kann zur Zeit für solche Veranstaltungen nicht genutzt werden. Nach den Angaben an den Ständen war diesmal der Andrang nicht so groß. Jedoch macht es beim Ehrenamt nicht die Menge, sondern die Qualität und das wirkliche Interesse. Ehrenamt ist für die Gesellschaft nicht wegzudenken. Unser Dank gilt den fleißigen Helferinnen und Helfern.

Die Veranstalterin vom Ehrenamtsbüro Tempelhof-Schöneberg, Christine Fidancan (die gerne auch angerufen werden kann: 030/90277 – 6051), freute sich besonders über das Engagement der Gruppen. Zum Foto gesellte sie sich zur Lichtenrader Suppenküche. ToM


Doris Deom aus Lichtenrade vom BUND, besonders aktiv in Sachen Fairtrade


Die Suppenküchenvertreterinnen in Aktion (Foto Dirk Hupka)

Der Volkspark sucht Unterstützer, die auch anpacken wollen... Manfred Könings und Volkspark-Chef Wolfgang Spranger

Von der Lichtenrader Diakoniestation Carola Mende

Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing