Eintrag als E-Mail versenden




Graphical Security Code


Dumm gelaufen: Berliner Polizei kann schmunzeln

Dumm gelaufen: Berliner Polizei kann schmunzeln

In der Hauptstadt nimmt die Serie der Skurrilitäten kein Ende. Immer wieder muss die Berliner Polizei mit interessanten, dummen, komischen oder einfach nur unglücklichen Zwischenfällen zurecht kommen. Die Berliner KWICK! Redaktion hat sich für Euch mal schlau gemacht und die lustigsten Zwischenfälle aus dem Berliner Polizeiticker zusammen gesucht.

Auzug:

Dummer Gastgeber

Dass es immer besser ist, seine Nachbarn zur Party einzuladen, hat ein junger Mann aus Berlin jetzt am eigenen Leib erfahren. Man spart sich mitunter nicht nur die Anklage wegen Lärmbelästigung, sondern unter Umständen auch den Weg zum Haftrichter. So geschehen in Lichtenrade. Weil es zu laut war alarmierten die um den Schlaf gebrachten Bewohner eines Mehrfamilienhauses die Hüter des Gesetzes, um dem bunten Treiben ihres feierfreudigen Nachbarn ein Ende zu bereiten. Als die Beamten eintrafen, war nicht nur der Geräuschpegel zu hoch - auch die Partygäste schienen schon längst in ganz anderen Sphären zu schweben.
Ist ja auch zu dumm, wenn der Marihuana Geruch das ganze Treppenhaus beduftet...
Dann ging alles ganz schnell - die Wohnung wurde durchsucht, Hasch und Kokain gefunden. Mit den Partynächten ist es für den jungen Mann erstmal vorbei: er wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Wegen Rauschgifthandels. Und die Nachbarn können wieder ruhig schlafen.

Quelle bak: http://www.kwick.de


 

Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing