Eintrag als E-Mail versenden




Graphical Security Code


Antwort von Wolfgang Kosia -SPD- Wahlkreis 7

Die ebenerdige Führung der Bahn hätte katastrophale Auswirkungen auf den Ortsteil Lichtenrade und würde die Lebensqualität massiv beeinträchtigen. Aus diesem Grunde hat sich die SPD Lichtenrade bereits seit vielen Jahren - im Verbund mit der BI Dresdner Bahn - für die Tunnellösung eingesetzt.

Sollte die Wolziger Zeile geschlossen werden, ist mit einer dramatischen Erhöhung der Fahrzeugbewegungen in der Bahnhofstr. zu rechnen. Damit sind erhebliche Verkehrsprobleme vorgezeichnet, die bei Verzicht auf eine Schließung vermeidbar wären. Die SPD Lichtenrade wir weiterhin für die Tunnellösung kämpfen. So ist sie nicht nur Mitglied in der o.g. Bürgerinitiative, sondern beteiligt sich auch materiell am Aufbau eines Prozesskostenfonds. Selbstverständlich unterstützen wir Lichtenrader Sozialdemokraten die am 1.September geplanten Demostration für die Tunnellösung .

Die wichtigsten Aufgaben für den Ortsteil Lichtenrade - ebenso für alle Bildungseinrichtungen in Berlin unabhängig vom Standort - sehe ich in einer ausreichenden Personalversorgung in Kita und Schule. So kann ich das Engagement der Elternschaft an der Bruno H.Bürgel nur begrüßen, die durch zahlreiche öffentliche Aktionen eine drohende Klassenzusammenlegung , mit der Folge von 30er Frequenzen in drei dritten Klassen, hat abwenden können.

Wolfgang Kosia

Anfrage siehe Internetzeitung/27.Juli2006 http://weblog.lichtenrade-berlin.de/archive/2006/07/ 

Ich danke für die Antwort TM

Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing