Eintrag als E-Mail versenden




Graphical Security Code


Gebrauchtwagenmarkt in Lichtenrade - Muss das sein?

Seit einiger Zeit haben sich beim Websitebetreiber Thomas Moser einige Bürgerinnen und Bürger gemeldet, die sich über mögliche Gewalttätigkeiten im Zusammenhang mit dem geplanten Gewerbe große Sorgen machen. Auf Teilen des ehemaligen Geländen der Esselte/Leitz-Fabrik (ehemals Herdegen, Blohmstr. 63-69) soll ein Autoplatz, einschließlich Hallen und Garagen, in einer Größe von 28.000 Quadratmeter entstehen.

default

Jüngste Gewaltvorfällen auf anderen Autoplätzen in Berlin lassen die Anwohner besonders sensibel reagieren. Dieses Gelände ist sogenanntes "beschränktes Arbeitsgebiet". Somit kann Gewerbe vom Bezirksamt nicht grundsätzlich verwehrt werden. Nach Angaben in der Berliner Woche vom 21. November 2007 bestätigt Baustadtrat Bernd Kröner (CDU), dass ein Antrag gestellte wurde. Er, aber auch die CDU-Fraktion, sind über den Antrag nicht glücklich. Die CDU-Fraktion will in der BVV einen Antrag zur Verhinderung des Automarktes stellen.

Der Antrag des Autobetriebes ist jedoch noch nicht vom Bezirksamt entschieden, da zum Beispiel noch ein Gutachten zur Verkehrsbelästigung nicht vorliegt. Die Anwohner befürchten Lärmbelästigunen, Luftverschmutzung, Müll und Kriminalität. Eine erste Bürgerversammlung fand bereits statt.

Die Bürger bitten um zeitnahe Information durch die zuständigen öffentlichen Stellen. "Wir brauchen den Automarkt nicht!", ist die einhellige Meinung der benachbarten Anlieger.

default

Thomas Moser - BerLi-Press für www.lichtenrade-berlin.de (auch Fotos)

Der Autor freut sich über Textbeiträge der oben genannten Bürgerversammlung zur Veröffentlichung!

Tagesspiegel-Artikel vom 2.12.2007:  http://www.tagesspiegel.de/berlin/Automarkt-Lichtenrade;art270,2431027

Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing