Eintrag als E-Mail versenden




Graphical Security Code


Autohof in der Blohmstraße - Informationsveranstaltung Teil II

Die Bürgerinitiative Rettet die Marienfelder Feldmark lädt ein:


Kommt der Autohof an der Blohmstrasse - oder kommt der Autohof nicht?

Baugenehmigung?!! Nutzungsgenehmigung!!! Stellgenehmigung!!!

Ausbau der Egestorffstraße als Zufahrtsweg? Werden alte Straßenausbaupläne wieder hervorgekramt?

Fragen über Fragen ohne konkrete Antworten, die uns als Anwohner brennend interessieren.

Wir, als Bürgerinitiative, haben recherchiert, geschrieben, nachgehakt, ...

... und unsere Ergebnisse wollen wir Ihnen auf einer 2. Informationsveranstaltung mitteilen:

Freitag, den 01.02.2008 um 19 Uhr

 

Ort: AHB (Nachbarschafts- und Familienzentrum) Finchleystraße 11 (ehemaliges evangelisches Gemeindezentrum Lichtenrade)

Da viele Antworten der Behörden nicht glaubwürdig erscheinen und sehr widersprüchlich ausfallen, haben wir eingeladen:

Herrn Bezirksbürgermeister Band

Herrn Krömer als zuständigen Baustadtrat

Herrn Schworck, Stadtrat für u.a.. Umwelt und Verkehr

Doch uns droht noch vielmehr! Hier nur einige Beispiele:

  • Versiegelung eines wertvollen Naturareals in einem Bezirk, der mit Grünfläche dramatisch unterversorgt ist
  • Ausbau von Straßen in diesem Gebiet fast bis zur Berliner Stadtgrenze mit allen dazugehörenden Tiefbauarbeiten usw.
  • Abtrennung des einzigen Naherholungsgebietes von seinen Nutzern, darunter vielen jungen Familien mit Kindern, aus den hier neu erbauten Siedlungen durch eine stark frequentierte Straße
  • Vernichtung eines alten Baumbestandes an der Egestorffstraße
  • Wertverlust der Grundstücke des umliegenden Gebietes
  • hohe Belastung des gesamten Gebietes durch Abgase, Lärm, Dreck und, wie überall im Umfeld solcher Plätze, die zu erwartenden kriminelle Aktivitäten
  • Verärgerung und mit Sicherheit zu erwartende Klagen der betroffenen Bürger gegen das Bezirksamt
  • Seit dem März 2006 gilt das Straßenausbaubeitragsgesetz in Berlin. Die Anwohner, die jetzt an den Kosten beteiligt werden, müssen oft Tausende von Euro dazuzahlen.

V.i.S.d.P.: Michael Delor, Marienfelder Strasse 85, 12309 Berlin; Ingetraud Müller, Illigstrasse 82a, 12307 Berlin; Regina Pribyl, Egestorffstrasse 21, 12307 Berlin

Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing