1. Lichtenrader Adventssingen & mehr vor der Alten Mälzerei

In Lichtenrade waren weihnachtliche Klänge zu hören. Und das Ganze ohne Playback und doppelten Boden, denn Livemusik war angesagt.


Das Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade hat die Veranstaltung vor der Alten Mälzerei am 9. Dezember 2016 mit viel ehrenamtlichen Einsatz, auch von befreundeten Organisationen, auf die Beine gestellt und umgesetzt. Möglich gemacht wurde die Veranstaltung bei freiem Eintritt mit besonderer finanzieller Unterstützung vom Aktiven Zentrum Lichtenrade Bahnhofstraße. Die Leo-Kestenberg-Musikschule und „Lutz Fußangel & Friends" gestaltete den swingenden musikalischen Adventsteil des Abends.


Volker Mönch, Vorsitzender vom Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade, begrüßte die vielen hundert Gäste, die den Vorplatz der Alten Mälzerei mit Leben erfüllten. Die Mälzerei wurde weihnachtlich angestrahlt und auch der Platz lud mit seinen Lichtern zum weihnachtlichen Singen ein. Auf dem Freigelände gab es Glühwein, Tee, heiße Suppe und selbstgebackenen Kuchen. Der verbleibende Überschuss der Veranstaltung wird Lichtenrader Jugendeinrichtungen gespendet, wie Volker Mönch betonte.




Sänger und Chorleiter Hans-Joachim Straub führte durch das musikalische Adventssingen. Neben seiner eigenen Stimme brachte er seine Chöre, den Lichtenrader Männerchor und den Frauenchor Mahlow, mit. Da der Liedertext an einer Leinwand angezeigt wurde, konnten die anwesenden kleinen und großen Besucherinnen und Besucher kraftvoll mitsingen. Als erstes Lied stimmte Chorleiter Straub die „Weihnachtsbäckerei“ an und besonders die Kinder sangen begeistert mit.

Von der Käthe-Kollwitz-Grundschule wurde weihnachtlich liebevoll der Boléro von Ravel tänzerisch interpretiert.

Die Stadtteilbibliothek Lichtenrade organisierte für die kleinen Besucher ein Kinderprogramm mit Basteln und Vorlesen. Luftballons mit Büchervorschlägen stiegen in den abendlichen Himmel.

Viele Advents- und Weihnachtslieder wurden gemeinsam gesungen.


Den zweistündigen Gesangsteil des Abends schloss der Lichtenrader Männerchor gefühlvoll mit dem „Hallelujah“ von Leonard Cohen ab.

Nach dem gemeinsamen Singen klang die Veranstaltung mit flottem, swingendem Weihnachts-Jazz von „Lutz Fußangel & Friends" aus.

Die aktiven vom Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade treffen sich beim Weihnachtsmann und Engel zum "Familienfoto"
Eine besondere Augenweide waren der Weihnachtsmann und sein Engel, mit denen sich viele Besucher begeistert fotografieren ließen. Die weihnachtlichen Boten erinnerten sehr an Diana und Detlef Linek. Mit viel Engagement verlockten sie viele Besucher zu einem gemeinsamen Foto.


Diese kostenlose Aktion hatte Apollo-Optik möglich gemacht, wo man sich auch die fertigen Fotos abholen konnte. Als weitere besondere Unterstützter des Abends waren Akku-Wechsel.de, die Allianz-Generalvertretung Christiane Fuchs und -für den Fall der Fälle- der Winterdienst Mochow vertreten. Die Schnellflocken blieben aus. Aber die etwas milderen Temperaturen taten der Stimmung keinen Abbruch. Man kann sich auf ein zweites Adventssingen im nächsten Jahr freuen.


Die Alte Mälzerei entwickelt sich merklich zu einem kulturellen Lichtenrader Zentrum. Auch das Taschenlampenkonzert, ein Rockabilly-Konzert und drei Kinoabende wurden begeistert von den Lichtenradern angenommen. Diese Entwicklung tut dem Ortsteil, dem Kiez und der Bahnhofstraße sichtlich gut, zumal dieses Gebäude sich offenkundig als urbaner Identifikationspunkt zu eignen scheint. Die flankierende Unterstützungen durch das Aktive Zentrum Lichtenrade Bahnhofstraße sind an dieser Stelle sehr hilfreich. Dem neuen Besitzer der Alten Mälzerei, Thomas Bestgen, scheint mit seiner Offenheit und Begeisterung der erste Schritt gelungen zu sein, dieses Gebäude aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken. Ein weit sichtbares Symbol für Lichtenrade, das sich als lebendiger Ort der Begegnung etablieren wird.

Thomas Moser (auch alle Fotos)




Bisher keine Kommentare vorhanden.

Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing