Das einzigartige Original-Taschenlampenkonzert für Lichtenrade!


Foto Frank Giebel Photography

Welch eine besondere Veranstaltung in Lichtenrade! Vor der Alten Mälzerei versammelten sich 1000 Konzertbesucher, um beim Original-Taschenlampenkonzert dabei zu sein. Die Band RUMPELSTIL füllt sonst große Arenen wie zum Beispiel die Berliner Waldbühne und verzaubert mit ihrer besonderen Art und der Taschenlampenatmosphäre viele Fans. Und RUMPELSTIL konnte nun für Lichtenrade gewonnen werden und begeisterte die vielen kleinen und großen Besucherinnen und Besucher mit ihrer Musik und Lebendigkeit.


Die Besucher warten auf die Band

Eine bunte Bühnenshow, bei der Bandmitglied Max als besonderer Quatschmacher sehr gut bei den Kindern ankam. Die kleinen Zuschauer waren begeistert von der Begeisterung der Band. So war die etwas frische Herbsttemperatur schnell vergessen. Die kleine Rampe vor der Mälzerei wurde zur Bühne. Das Konzert war schnell ausverkauft. Mehr Karten durften für diesen Ort nicht ausgegeben werden. Der Veranstalter ist sich jedoch sicher, dass sie noch sehr viel mehr Karten hätten verkaufen können. Das zeugt zumindest davon, dass in Lichtenrade bei solch besonderen Veranstaltungen richtig Leben einkehren kann.






Entstanden ist die Idee für ein Lichtenrader Konzert bei einem Brainstorming, wie man im Sinne  des neuen Mälzerei-Eigners, Thomas Bestgen, das Gebäude und Gelände im Rahmen einer Zwischennutzung bespielen kann. Das Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade (UNL) hat ein Taschenlampenkonzert vorgeschlagen und alle Mitglieder des Gebietsgremiums im Aktiven Zentrum Lichtenrade Bahnhofstraße (AZ) waren sofort begeistert. Allerdings dachte man in Lichtenrade zunächst nur an ein „selbstgestricktes“ Konzert. Die eigentlich nicht ganz ernstgemeinte Anfrage bei RUMPELSTIL stieß auf eine spontane Zusage. Genauso spontan haben das AZ-Team und das UNL beschlossen, diese ungewöhnliche Gelegenheit zu nutzen. Erst durch die finanzielle Unterstützung auch der Aktiven Zentren konnte das Konzert gestemmt werden und die Kosten für den Eintritt konnten sehr günstig angesetzt werden. Bei der Schutzgebühr von 10 Euro war auch ein Getränke- und ein Wurstgutschein enthalten.





Die Taschenlampen-Erfolgsgeschichte hat vor 8 Jahren begonnen. Inzwischen gibt die Berliner Band ihre Taschenlampenkonzerte auch in Hamburg, Schwerin, Köln, München, Dresden, Leipzig und Augsburg. Die Taschenlampenkonzerte von RUMPELSTIL sind sehr atmosphärische, spätsommerliche Abendkonzerte unter freiem Himmel. Musikalisch ist die Band nicht so leicht einzuordnen. Von sich selbst sagen RUMPELSTIL: “Wir machen Popmusik. Im besten Sinne des Wortes.“  Die holländische Sängerin der Band, Blanche Elliz, meint: „Rumpelstil-Lieder sind anspruchsvoll und darum so erholsam.“ Die RUMPELSTIL-Konzerte sind für  Groß, Klein und Kleinstfamilien gedacht und gemacht.

Der besondere Dank geht an das Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade, die sich um die Organisation und den Ablauf gekümmert haben. Und es hat alles wunderbar geklappt und sogar Petrus hat mitgespielt. Natürlich ist auch besonders dem neuen Eigentümer der Mälzerei zu danken, der nicht lange redet, sondern für gute Ideen schnell zu gewinnen ist. Die stellvertretende Bürgermeisterin und Kulturstadträtin Jutta Kaddatz wurde auch im Gewühl der Konzertbesucher gesichtet.

Ein sehr schönes Konzert, dass als besondere Zielgruppe natürlich die Kinder hatte. Um es mit dem ehemaligen Regierenden Bürgermeister zu sagen: „Und das ist auch gut so!“

Thomas Moser

http://rumpelstil.de

Unbedingt notieren und merken: DAS NÄCHSTE GROSSE EVENT VOR DER ALTEN MÄLZEREI WIRD DAS ADVENTSSINGEN AM 9. DEZEMBER SEIN (vermutlich 18 Uhr)!!!

Im Rahmen der Aktion "Berlin leuchtet" war auch die Mälzerei noch angetrahlt...

Alle Fotos (bis auf Foto 1) von Thomas Moser

Das erste Foto ist von Frank Giebel Photography (DANKE!)

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing