2 Frühlingsfeste in Lichtenrade...und der Konkurrenzkampf um die "Feiermeile" Bahnhofstraße

Die „Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße“ meldet sich wieder zu Wort

Es gibt sie immer noch, die Aktionsgemeinschaft in Lichtenrade. Unerwartet hat der Vorstand vor einigen Tagen verkündet, dass sie die Feste im Jahr 2013, den Maientanz, das Wein- und Winzerfest und den Weihnachtsmarkt, doch durchführen wollen. Gefunden hat man einen neuen Partner, „Family & Friends“, die eigenverantwortlich die Märkte durchführen wollen. Der neue Partner ist eine Initiative aus Westend, die ursprünglich eine Spielplatzinitiative war. Mehrere Straßenfeste mit kunsthandwerklichem Schwerpunkt wurden von „Family & Friends“ bislang organisiert.

Der Maientanz 2012 wurde noch von der Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße durchgeführt.(Foto: BerLi-Press)
Dieser Meldung ging Ende des letzten Jahres eine überraschende Nachricht voran. Da gab die Aktionsgemeinschaft bekannt, diese Märkte in der Bahnhofstraße aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr durchführen zu können. Ein großes Standbein der Initiative war damit zusammengebrochen.

Der Weihnachtsmarkt in der Bahnhofstraße wurde 2012 daraufhin, nach Absprache mit der Aktionsgemeinschaft, vom Händler Joachim Jentsch veranstaltet. Innerhalb kurzer Zeit hat er einen Markt im etwas kleineren Rahmen organisiert. Der Sprecher der neuen „Initiative Bahnhofstraße“, Lars Hombach, war mit der Zusammenarbeit mit Jentsch angetan: „Endlich wurde wieder mit uns gesprochen. Der Veranstalter hat auch mal Stände verschoben, wenn es für die Einzelhändler dahinter besser war.“

Zwei Frühlingsfeste in Lichtenrade

Die Frühlingsfeste werden jedenfalls von zwei Veranstaltern an zwei unterschiedlichen Terminen stattfinden. So wird Jochim Jentsch den Maientanz im Mai (4./5. Mai 2013) durchführen und die Veranstaltung der Aktionsgemeinschaft, die dann eventuell Frühlingsfest heißt, wird Anfang Juni (1./2. Juni 2013) stattfinden.

Gleichzeitig wird zum ersten Maientanztermin, am 4. Mai, ein Kinder- und Jugendfest, mit einem Schülerbandwettbewerb, von der Schülerfirma „O.C.S.“ des Ulrich-von-Hutten-Gymnasiums in der Rehagener Straße organisiert. Darüber wird noch gesondert berichtet.

Für den 5. Mai ist Abends als Highlight das „Damenorchester Salome“ angekündigt.

Konkurrenzkampf um die Feste in der Bahnhofstraße

Von mehreren Lichtenrader Geschäftsleuten war Unzufriedenheit über die Zusammenarbeit mit der Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße und über die durchgeführten Märkte geäußert worden. Daraufhin hat sich die „Initiative Bahnhofstraße“ gefunden, ein noch nicht offizieller Zusammenschluss von verschiedenen Gewerbetreibenden. Apotheker Lars Hombach von der neuen Initiative sieht es kritisch, wenn die Bahnhofstraße zur Feiermeile „verkommt“. Er sieht es problematisch, wenn alte Strukturen mit neuen Partnern wieder die Feste organisieren: „Wir werden es uns anschauen. Ich finde Grabenkämpfe um die Straßenfeste nicht Zielführend für Lichtenrade und für die Bahnhofstraße.“

Nunmehr gibt die Aktionsgemeinschaft bekannt, dass unter dem Slogan „ Wir machen Dampf in der Bahnhofstraße für Lichtenrade“ es Auftrag und Verpflichtung war, die traditionellen Feste auf einem qualitativ hohen Niveau für alle Beteiligte und die Besucher selbst zu organisieren.

Was plant die Aktionsgemeinschaft und „Family & Friends“

Weiterhin heißt es: „Die Möglichkeit der Teilnahme jedes Mitglieds und auch aller anderen Gewerbetreibenden ist mehr als erwünscht. Hochwertige Stände, welche ausdrücklich dem Charakter der Feste entsprechen, werden dem Ansehen der Veranstaltungen und dem Ortsteil Lichtenrade von großem Vorteil sein. Mit der Durchführung solcher Veranstaltungen gelten der Dialog und die Einbindung unserer vielfältigen lokalen Initiativen, der Anwohner, Schulen und Vereine als fest vereinbart.“

Feste der Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße waren seit nunmehr 30 Jahren gerade auch immer Feste von Lichtenrade für Lichtenrade, wie es in der Pressemitteilung heißt.

Das Wein- und Winzerfest ist für den 7. und 8. September 2013 geplant. Der Lichtenrader Weihnachtsmarkt ist von der Aktionsgemeinschaft für den 7. und 8. Dezember 2013 (2. Adventswochenende) eingeplant worden. Die Benefizkonzerte der Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße in Zusammenarbeit mit dem Luftwaffenmusikkorps finden am 28. Mai und am 26. November 2013 im Gemeinschaftshaus Lichtenrade statt.

Wie geht es weiter mit den Festen im Jahr 2013?

Eine Entscheidung vom Bezirksamt, wer das Wein- und Winzerfest und den Weihnachtsmarkt durchführen wird, ist jedoch nach unseren Informationen noch nicht getroffen worden. Wer dann den Zuschlag bekommt, muss in relativ kurzer Zeit wichtige Vorbereitungen bewerkstelligen. Wenn wir eine Antwort auf unsere Anfrage erhalten, wird diese auch umgehend veröffentlicht.

Die Lichtenrader und die auswärtigen Gäste können gespannt sein, ob sich die Konkurrenz wirklich positiv auf die Qualität der Märkte auswirkt. Man kann es nur hoffen!

Thomas Moser

Hier die Termine im Frühjahr:

4. und 5. Mai 2013 und

1. und 2. Juni 2013

Ergänzender Hinweis zu den Festen in der Bahnhofstraße

Bezirksstadtrat Daniel Krüger (CDU) erläutert uns, dass der Situation geschuldet in diesem Jahr ausnahmsweise zwei Frühlings- bzw. Maienfeste genehmigt wurden. Über das Wein- und Winzerfest ist noch nicht entschieden worden. Innerhalb des Bezirksamtes wurde eine amtsübergreifende Arbeitsgruppe eingesetzt, die Standards für ein Genehmigungsverfahren in der Bahnhofstraße festlegen soll. Bislang war dies nicht notwendig, da keine anderen Veranstalter Interesse an Festen geltend gemacht haben. (ToM, 25.3.2013)

am  15. Mai 2013  um  20:01

maillots de foot pas cher
Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing