Spendenaktion "Wir für Lichtenrade"

Hand in Hand für Lichtenrade: Händlerinnen, Händler, Gewerbetreibende, Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade und Aktives Zentrum sammeln für gemeinnützige Zwecke.

Das erste Spendenjahr der Gewerbetreibenden rund um die Lichtenrader Bahnhofstraße ist erfolgreich gelaufen. Seit dem 9. Juni 2016 wurden im Rahmen des Aktiven Zentrums insgesamt 1.590 Euro gesammelt, die nun der Leiterin vom LortzingClub, Carola Thiede, übergeben wurden. Der LortzingClub ist ein Lichtenrader Jugend- und Freizeitreff in der Lortzingstraße 16. Die Freizeiteinrichtung benötigt dringend diese Gelder als Unterstützung für notwendige Elektro-, Maler- und Dacharbeiten. Stellvertretend für die Händlerinnen und Händler dankte Markus Bassin, Inhaber des Geschäfts SpielFilmMusik, allen Spender_innen für ihre großzügigen Spenden. Den Spendenscheck übergab Katja Tiedtke vom Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade.

Der Scheck wird von Katja Tiedtke an Carola Thiede übergeben (Foto "die raumplaner")
Im Wechsel von einem Jahr werden verschiedene lokale Einrichtungen und Initiativen unterstützt, welche die Vielfalt Lichtenrades fördern sowie das Stadtteilzentrum weiter stärken und mit Leben füllen. Dabei wird deutlich, dass die Lichtenrader_innen – Gewerbetreibende, Kund_innen und weitere Interessierte – sich für ihren Kiez einsetzen. Die Aktion wird mit Informationsflyern und durch Öffentlichkeitsarbeit begleitet, um über die Bahnhofstraße hinaus die Spendenaktion und die teilnehmenden Geschäfte zu bewerben. 

Im Jahr 2017 werden Spenden für den Verein Nachbarschaftszentrum Suppenküche Lichtenrade e.V. gesammelt. Der Verein leistet vielfältige ehrenamtliche Arbeit. So werden vom Nachbarschaftszentrum Bedürftige wöchentlich mit gesunden Speisen versorgt. Außerdem betreut der Verein Resozialisierungsmaßnahmen für junge Menschen. Es werden Spenden gesammelt, um die Angebote des Vereins weiter auszubauen.

Die Idee der Aktion „Wir für Lichtenrade“ entstand bei den gemeinsamen Treffen der Gewerbetreibenden rund um die Bahnhofstraße. In jährlichem Wechsel erhalten verschiedene lokale Einrichtungen und Initiativen die Spendengelder. Im Mittelpunkt stehen Projekte, welche die Vielfalt Lichtenrades fördern und das Stadtteilzentrum weiter stärken und mit Leben füllen. Dabei wird deutlich: Die Lichtenrader_innen setzen sich für ihren Kiez ein. 

Es beteiligen sich derzeit etwa 25 Geschäfte und Dienstleister an der Spendenaktion. Auch ein Spendenkonto wurde eingerichtet, auf welches Spenden direkt eingezahlt werden können. Alle, die die Aktion ebenfalls unterstützen wollen, wenden sich bitte an das Geschäftsstraßenmanagement.

Hier können Sie spenden: Allianz Versicherungen (Christiane Fuchs); Amplifon, Bahnhof-Apotheke, Berlin Brillen, Erkann Mode, Europafoto Wichern, Goethe-Apotheke, Hörgeräte-Akustik Flemming & Klingbeil, Ihre Brille, Lederwaren Tiedtke, Lichtenrader Bücherstube, Linden-Apotheke, Minows Tabak Depot, Modetreff Heidemann, Parfümerie Gabriel, passende-versicherungen.berlin, Praxis Donak, Reisebüro Kupfernagel, Spiel Film Musik, Susanne‘s Reisebüro, Tamcke-Optik, Tee Lichtenrade, Tempelritter-Apotheke, Trauminsel

Auch ein Spendenkonto wurde eingerichtet, auf welches Sie Geld spenden können. Das Konto wurde freundlicherweise von der Berliner Sparkasse gebührenfrei zur Verfügung gestellt und von Herrn Bölling übernommen.

Kevin Bölling IBAN: DE49 1005 0000 1066 5839 15

BIC: BELADEBEXXX

Im Geschäft Tee Lichtenrade (Bahnhofstraße 10) kann man Safebags erhalten, in welche das gespendete Geld eingefüllt und bei der Berliner Sparkasse, Filiale Lichtenrade (Goltzstraße 38), abgegeben werden kann.

Thomas Moser

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing