Neujahrsempfang von Unternehmer-Initiative

Neujahrsempfang von Unternehmer-Initiative Te-Damm und Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade

Zunächst war es nur eine vage Idee: Ein gemeinsamer Neujahrsempfang von Unternehmer-Initiative Tempelhofer Damm und Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade. Dann kristallisierte sich immer mehr heraus, dass aus der Idee ein zukunftsweisendes und für alle Netzwerker förderliches Projekt werden könnte. Am 10. Februar um 18:30 Uhr war es dann endlich soweit: Die ersten Gäste erschienen und schon nach wenigen Gesprächen wurde klar, dass die Netzwerke mit dem gemeinsamen Empfang voll ins Schwarze getroffen hatten. Über 100 Gäste, wie Ansprechpartner und Wegbegleiter aus Politik, Verwaltung, Sport, Medien und den Sozialbereichen und natürlich viele Netzwerk-Mitglieder, hatten trotz des zeitgleichen DFB-Viertelfinales zwischen Hertha und Heidenheim den Weg in das Foyer des Theatersaals im Kulturcentrum der ufaFabrik gefunden.

Die stellvertretenden Vorsitzenden vom Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade, Thomas Schmidt (li.) und Robert Hahn von der Unternehmer-Initiative Tempelhofer Damm (re.) begrüßten mit „Charlie Chaplin“ die Gäste des Neujahrsempfangs
Den Empfang in diesen tollen Räumlichkeiten übernahmen „Charlie Chaplin“ und die stellvertretenden Vorsitzenden beider Vereine, Robert Hahn und Thomas Schmidt, vor der Kamera eines eigens engagierten Porträtfotografen. Gestärkt mit einem Neujahrssekt ging es dann in das Foyer, wo bereits ein professionelles Trio aufspielte: Der Lichtenrader „Haus- und Hofmusiker“ Lutz Fußangel vom Verein „Jazz für alle“ hatte mit Carolyn del Rosario am Klavier, Benno Kuchenbecker am Kontrabass und Uwe Dohnt am Saxophon eine tolle Wahl getroffen.

Bürgermeisterin begrüßt Kooperation der Netzwerke

Den beschwingten Tönen folgten lockere Begrüßungsworte der beiden Netzwerkvorsitzenden Tobias Mette und Karl Wachenfeld, bevor die Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg, Angelika Schöttler, ihre Grußbotschaft an die Anwesenden richtete.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (Bildmitte) fand die Idee eines gemeinsamen Neujahrsempfangs beider Netzwerke gut. Hier zwischen den Vorsitzenden von der Unternehmer-Initiative Tempelhofer Damm, Tobias Mette, und vom Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade, Karl Wachenfeld.
Sie äußerte sich nicht nur begeistert über den „terminsparenden“ gemeinsamen Neujahrsempfang. Auch die darüber hinaus weitreichende Kooperation der beiden Netzwerke fand ihre Zustimmung.

Anschließend war der Weg frei für den schon in der Einladung angekündigten lockeren, kommunikativen Abend. Zur guten Stimmung trugen das überaus leckere „Flying Buffet“ vom Partyservice Buder und die Getränke von Didis Weinvertrieb maßgeblich bei. Den lukullisch krönenden Abschluss bildete das von der Berliner Traditions-Confiserie „Walter-Schokoladen“ spendierte Dessertbuffet.

Über 100 Gäste ließen sich den ersten gemeinsamen Neujahrsempfang von der Unternehmer-Initiative Tempelhofer Damm und vom Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade im Foyer des Theatersaals der ufaFabrik nicht entgehen.
Auszug aus der Gästeliste: Angelika Schöttler (Bezirksbürgermeisterin), Oliver Schworck (Bezirksstadtrat), Jutta Kaddatz (Bezirksstadträtin Tempelhof-Schöneberg), Hagen Kliem (Vors. Wirtschaftsausschuss BVV), Ulrich Hauschild (Fraktion der Grünen in der BVV), Anja Kraatz (Wirtschaftsförderung Bezirksamt), Christian Bredow (Berliner Volksbank), Michael Dannenberg (Ulrich-von-Hutten-Oberschule), Peter Noack (Lichtenrader BC 25 e.V.), Astrid Lemke & Heiko Hipper (Agentur für Arbeit Tempelhof-Schöneberg), Karl-Heinz Kronauer (Tempelhofer Journal),Torsten Sarbok (Deutsche Bank), Sabine Slapa & Lukas Elsner (die raumplaner/Aktives Zentrum Bahnhofstraße), Julia Wagner (Commerzbank AG), Rainer Welz (BI Dresdner Bahn, Welz Logistik) und natürlich Mitglieder der beiden Netzwerke.

Kurz zu den Netzwerk-Profilen:

Unternehmer-Initiative Te-Damm e. V.

Der Verein der Unternehmer-Initiative Te-Damm ist ein Zusammenschluss mehrerer Geschäftsleute, Anwohner, Eigentümer und Dienstleister am Gewerbe- und Wohnstandort am Tempelhofer Damm zwischen den Straßenabschnitten des Tempelhofer Feldes und dem Ullsteinhaus. Das Netzwerk verfolgt das Ziel, die Attraktivität des Te-Damms sowohl für die Wirtschaft, als auch für das Leben, Arbeiten und Lernen in Tempelhof zu erhöhen. Seit Juli 2014 ist die Unternehmer-Initiative Te-Damm ein eingetragener Verein. Aktuell hat das Netzwerk gut 30 Mitglieder und zahlreiche Unterstützer.

Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade e. V.

Das Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade verknüpft Lichtenrader Firmen und Unternehmer, stärkt dabei die eigenen Mitgliedsunternehmen sowie den Standort Lichtenrade insgesamt. Seit Mai 2013 ist das Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade ein eingetragener Verein. Aktuell hat das Netzwerk über 50 Mitglieder und zahlreiche Interessenten.

Quelle Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade (auch Fotos)

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing