Schöner historischer Kiez-Postkarten-Kalender

Viele Tempelhofer warten mittlerweile schon auf ihren historischen Kiez-Kalender. Das Mariendorfer Urgewächs Hans-Ulrich Schulz hat wieder in seinen vielen Postkartenschätzen nachgeschaut und einige Schätze aus seiner Sammlung ausgesucht. Herausgekommen ist für das Jahr 2016 erneut ein drucktechnisch sehr hochwertiger Kalender, der preislich dabei sehr attraktiv bleibt.

Historische Gebäude aus Tempelhof und auch aus Lichtenrade sind wieder auf 13 Seiten wertiges Papier festgehalten worden.

Das Deckblatt zeigt einen besonderen Schatz aus Lichtenrade. Auf der Litho-Karte aus dem Jahr 1903 ist das Wirtshaus Lichtenrade zu sehen. Heute ist das denkmalgeschützte Gebäude als Landhaus Lichtenrade oder besser als Haus Buhr bekannt und zerfällt so langsam. Zu der Zeit war August Butzmann der Inhaber des Wirtshauses, dass unmittelbar am Bahnhof Lichtenrade lag und liegt. Eine Haltestelle auf der Eisenbahn-Vorortstrecke nach Zossen war bereits 1892 errichtet worden. Viele Berliner Ausflügler wurden in die Vororte gelockt. Der Wirt warb mit einer Kegelbahn, Schaukel und Schießbuden, einem schattigen Garten und mit dem Spezial-Ausschank der Schönhauser Schlossbrauerei. Damals fand jeden Sonntag im Saal ein „Großer Ball“ statt.

Eine weitere Postkarte zeigt die Lichtenrader Persönlichkeit und Künstlerin, Hermione von Preuschen, nach der auch im Jahr 2009 ein Lichtenrader Platz, der ehemalige Hohenzollernplatz und ganz früher Kaiserplatz, umbenannt wurde.

Auf dem April-Kalenderblatt ist das historische „Kaiserliche Postamt“ an der Bahnhofstraße mit Lichtenrader Postbediensteten zu sehen.

Aber auch andere bezirkliche Ansichten bietet der Kalender: Das Kaufhaus KaTe, der Vorläufer vom Karstadt-Kaufhaus in Tempelhof, eine prachtvolle farbige Karte vom Mariendorfer Dorfkern, eine Ansicht vom „nassen Dreieck“ in Marienfelde und vom Kloster zum guten Hirten in der Malteserstraße sowie vom Zeppelin LZ 127 über dem Tempelhofer Feld. Es ist für jeden etwas dabei! Geschichtsinteressierte kommen sicher ins Schwärmen, denn hinter all den Postkarten stecken viele heimatkundliche Geschichten. Dieser Kalender ist sicher ein schönes persönliches Weihnachtsgeschenk, dass ein Stück alte Heimat wachwerden lässt. Kurze Erklärungen des engagierten Heimatforschers und Philatelisten geben Hinweise zu den Motiven.

Die Kalender sind in den inhabergeführten Tempelhofer Buchhandlungen, in der Lichtenrader Bücherstube, der Buchhandlung am Ma-Damm, Menger, Buchhandlung Neu-Tempelhof, sowie dem Fliegerladen Take Off am Platz der Luftbrücke oder direkt vom Verlag zu bekommen.

Thomas Moser

Verlag Morgana-Edition, Peter N. Morgen

Am Dorfanger 11, 12529 Schönefeld

Tel.: 030-32 89 12 93

mail: petermorgen@moderne-postgeschichte.de

web: www.morgana-edition.de

13 Seiten Bilderdruck auf 250 g Papier, Größe 31 x 37 cm

Die Ansichtskarten sind auf 26 x 17 cm vergrößert und mit einem erklärenden Text versehen.

Über den Verlag: Preis 12,50  Euro   zuzüglich 6,00 Euro Versandkosten

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing