Eine Lichtenrader Zeitungsente - Aber die Entscheidung wird kommen…

Die Lichtenrader Internetzeitung berichtete am 16. August 2015 von einer Information des Tagespiegels, dass das Eisenbahn-Bundesamt zur ebenerdigen Führung der Dresdner Bahn durch Lichtenrade schon eine Entscheidung getroffen hat. Es fehle nur an einer Veröffentlichung des Beschlusses. Dies ist eindeutig falsch, wie heute der Stellvertretende Vorsitzende der Bürgerinitiative Lichtenrade-Dresdner Bahn, Rainer Welz, bestätigt.

Künftig Chaos im Tunnel und hohe Lärmschutzwände? (Dank an die BI Dresdner Bahn zur Veröffentlichung der Grafik)

Diese neue Information wurde heute auch über die Berliner Morgenpost verbreitet. In der Morgenpost heißt es dazu: „Die Arbeiten zum Planfeststellungsbeschluss für die 560 Millionen Euro teuren Fernbahnstrecke durch Lichtenrade seien weit fortgeschritten, aber noch nicht abgeschlossen, sagte Heike Schmidt vom Eisenbahn-Bundesamt auf Anfrage der Berliner Morgenpost.“

Im Januar bei der Bürgerkonferenz: Rainer Welz (Mitte) und Manfred Beck (re) von der BI Lichtenrade-Dresdner Bahn im Gespräch mit Patrick Liesener (Bezirksverordneter der CDU-Fraktion)

Für BI-Vertreter Welz ist wichtig, dass endlich auch auf Berliner Ebene Gelder für einen Tunnel in den Haushalt eingestellt werden: „Nur so kann das Bundesverkehrsministerium auch die Ernsthaftigkeit von Berlin erkennen.“

Neben dem CDU-Fraktionsvorsitzenden im Abgeordnetenhaus, Florian Graf, äußerte sich in den letzten Tagen auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Jan-Marco Luczak für eine Tunnellösung: „Die Forderung nach einem Tunnel war und ist immer eine politische – dafür ist nach wie vor noch Raum!“ Weiter sagt Luczak: „Ich begrüße, dass das Land Berlin dazu bereit ist, seinen Anteil an den Mehrkosten für den Tunnelbau zu übernehmen. Das muss jetzt aber auch schwarz auf weiß dokumentiert werden.“

Das Eisenbahn-Bundesamt kann nur über die ebenerdige Variante entscheiden. Diese Entscheidung wird auch kommen und es kann erwartet werden, dass ein entsprechender Planfeststellungsbeschluss erlassen wird…früher oder etwas später. Offensichtlich kann jetzt nur eine politische Lösung helfen, damit die Bahn neue Pläne mit einen Tunnel einreicht.

Thomas Moser

Der letzte Bericht in der Lichtenrader Internetzeitung: http://weblog.lichtenrade-berlin.de/archive/2015/08/16/wird-lichtenrade-zu-l-rmenrade.htm

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing