Dem Täter, nein - dem Mikrofon auf der Spur

Apparatebau K.G. BLN Lichtenrade? Kohlemikrofon aus Lichtenrade?

Wer kann etwas zu dem Hersteller dieses Kohlemikrofons sagen?

Dies war unsere Frage im April 2012...

Robert Vierling hat so ein historisches Mikrophon mit der Bezeichnung: „Apparatebau K.G. BLN Lichtenrade“ und in der Mitte ein Buchstaben-Logo: eventuell „ E und F“. Der Student aus Helsinki/Finnland lebte lange in Schwenningen am Neckar. Ihn und auch uns interessiert nun, wer etwas zu dieser Herstellerfirma bzw. zu diesem Mikrofon sagen kann?

Es soll sich um ein Mehrkammer Kohlemikrofon handeln. Als einzige Informationen im Internet konnten wir bislang recherchieren, dass es möglicherweise in den zwanziger Jahren oder aber um 1947/1948 hergestellt wurde. Das war unsere bisherige Information

Neue Erkenntnisse: Nun nannte uns Robert Vierling Anfang Juli 2015 selbst eine neue Spur über eine Internetversteigerung. Es soll sich um ein Kohle-Querstrom-Mikrophon, um 1938 handeln. Der Hersteller war: "Apparatebau K.G., Edgar Fuhrhop, Berlin-Lichtenrade". Kann jemand mehr zu dieser Firma sagen?

Fotos: Robert Vierling

Infos bitte an: postmaster@lichtenrade-berlin.de

Martin Schmidt
am  8. Juli 2015  um  05:55

Tachen !


Einige Quellen bei Google sagen das diese Firma, an der Buckower Str (wahrscheinlich jetzt Chaussee) 7-10, ansässig war. Nach ein bisschen Suchen habe ich zwei Versionen und ein Branchenbuch Eintrag gesehen, für Kinotechnik, eine andere Quelle sagte was von einer zusätzlichen Fotoapparatherstellung. Ich bleibe dran!


Bis den


Martin

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing