NPD hat in Lichtenrade demonstriert

25. Juni 2015 Nach Mitteilungen von Bürgern kam es heute Mittag gegen 14 Uhr zu einer NPD-Kundgebung in Lichtenrade.

An der Kreuzung Bahnhof-/Riedinger-/Zescherstraße (bei Wollworth) versammelten sich nach Angaben der Polizei-Pressestelle acht NPD-Anhänger gegen Asylbewerbereinrichtungen. Nach Angaben von Gegendemonstranten stand auf einem Plakat der Spruch (so oder so ähnlich): „Kitas statt Asylbewerberheime“. Bei der Polizei war die Demonstration angemeldet. Es ging den Veranstaltern u. a. darum, gegen „Gentrifizierung und Asylwahn“, wie sie es im Antrag nannten, zu demonstrieren.

Nach Angaben einer Bürgerin sicherten circa 50 Polizisten die Demonstration. Ungefähr 25 Gegendemonstranten versammelten sich, offensichtlich weitestgehend spontan, und pfiffen mit Trillerpfeifen und versuchten mit Gegenparolen gegen den Aufmarsch zu demonstrieren.

Nach Polizeiangaben kam es in zwei Fällen zu Körperverletzung und Sachbeschädigung. Wer Verursacher war, konnte zum Zeitpunkt der Nachfrage noch nicht geklärt werden. Gegen circa 14.15 Uhr wurde die Kundgebung vom Veranstalter vorzeitig abgebrochen. Von vorbeilaufenden Anwohnerinnen und Anwohner blieben nur wenige Passanten stehen. Von einer Gegendemonstrantin wurde die Situation durchaus als bedrohlich geschildert. ToM (Foto: BerLi-Press)

Diskussionen dazu unter https://www.facebook.com/KiezReporter.Moser

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing