Gospelchor unterstützt Flüchtlingseinrichtung

Der Lichtenrader Gospelchor besuchte am 6. Februar die neue Flüchtlingseinrichtung am Kirchhainer Damm und übergab einen Scheck über 500 Euro.

Eine kleine Chor-Abordnung. Die Einrichtungsleiterin Christine Wahl; daneben Jörg Sinemus und Juliane Lahner

Die Chorleiterin Juliane Lahner und Jörg Sinemus (Foto lks) übergaben den Scheck an die Leiterin der Einrichtung Christine Wahl (Foto re). Stellvertretend für den gesamten Chor wurden sie dabei von einer kleinen Gruppe von Sängerinnen und Sängern begleitet. Die Spende war am letzten Weihnachtskonzert des Chores ausdrücklich dafür eigesammelt worden und ist als Zuschuss für den Bau eines Spielplatzes gedacht.

Wie es vom Chor heißt, will man seinen Beitrag zur Verbesserung der Lebensumstände der Flüchtlingsfamilien leisten, seine Solidarität ausdrücken und die Flüchtlinge willkommen heißen. Besonders von einigen Kindern in der Einrichtung ist die Chorabordnung herzlich begrüßt worden und die ersten erlernten deutschen Worte konnten ausprobiert werden. Die Chormitglieder hatten sichtlich Vergnügen daran.

Das Heim, betrieben vom Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerk (EJF), hat zur Zeit 80 Personen aufgenommen und soll nach dem weiteren Ausbau circa 250 Personen beherbergen können. Momentan leben hier Familien mit 40 Kindern. Sie stammen aus vielen Ländern, wie Afghanistan, Südosteuropa, Afrika, in der Mehrzahl aber aus Syrien. Alle warten auf die Entscheidung, ob ihrem Asylantrag stattgegeben wird oder sie wieder zurückgeschickt werden. Diese Ungewissheit belastet die Familien sehr schwer.

Die Einrichtungsleiterin betonte, wie offen die Lichtenrader Bevölkerung die Heimbewohner aufgenommen hat, was nach ihrer Erfahrung keineswegs eine Selbstverständlichkeit ist. Die Kirchen und andere Bürgerinitiativen aus Lichtenrade zeigen große Hilfsbereitschaft und ehrenamtliches Engagement.

Der Gospelchor, so konnte die Chorleiterin Juliane Lahner berichten, würde gerne am Sommerfest der Heimbewohner mit Musik und Liedern teilnehmen, die auch die Festbesucher zum Mitmachen einlädt. ToM


Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing