Fünf Tage im Bundestag

Es sollte nicht nur ein Buchpreis sein! Am Lichtenrader Ulrich-von-Hutten-Gymnasium wollte man der Schülerin oder dem Schüler eine besondere Anerkennung für das beste Abitur im Fach Politikwissenschaft zukommen lassen. Die Idee für ein Praktikum im Bundestag hatte die Lehrerin Carmen Stüdemann. Kurzentschlossen wurde bei der Bundestagsabgeordneten aus Tempelhof-Schöneberg, Mechthild Rawert (SPD), nachgefragt. Mechthild Rawert war von der Idee begeistert . Die Lichtenraderin Kristin Dortans war dann die Glückliche. So musste nur noch der organisatorische Rahmen geklärt werden: „Interessant für Hospitanten ist immer der Ablauf einer Bundestagswoche,“ erklärt Mechthild Rawert. Der Termin war schnell gefunden. Die erste Sitzungswoche Mitte September war für Haushaltsberatungen reserviert.

Mechthild Rawert mit Kristin Dortans

Über den Besuch berichtet die Schülerin Kristin Dortans:

„Während meiner Hospitation nahm ich unter anderem an einer Plenarsitzung auf der Zuschauertribüne teil. Die Reaktionen der einzelnen RednerInnen verschiedener Parteien sowie die Inhalte der Reden verdeutlichten mir das Zusammenarbeiten der Fraktionen im Bundestag. Deutlich zu erkennen war, dass die Opposition und die Fraktionen der Großen Koalition zwar unterschiedliche Meinungen vertraten, im Detail jedoch einzelne Punkte vorhanden waren, in denen sich gegenseitig Recht gegeben wurde. Hier wurde die Bereitschaft zur Kompromissfindung erkennbar.

Auch habe ich die Planungen für die Fraktion vor Ort-Veranstaltung „Pflege ist Zukunft. Die Pflege kommt voran.“ in der Tertianum Seniorenresidenz Berlin in der Nähe des KaDeWe miterlebt. Auf meine Vorschläge wurde dabei eingegangen und so konnte ich mich ein wenig an der Planung beteiligen.

Spannend war auch der Vortrag von Wikipedia VertreterInnen für die Abgeordneten und ihre MitarbeiterInnen. Die teilweise kritischen Fragestellungen der Abgeordneten an den Vortragenden verhalfen zu einer Sicht aus verschiedenen Perspektiven auf die Möglichkeiten und Hindernisse Wikipedias. 

Im Rahmen des PraktikantInnenprogramms der SPD-Bundestagsfraktion habe ich an einem Gespräch zur „Arbeit des BND“ teilgenommen. Ich fand es faszinierend zu erfahren, wie dieser agiert und  tatsächlich aufgebaut ist. Durch die Vortragenden wurden die Informationen sehr plastisch und anschaulich dargestellt.

An meinem letzten Hospitationstag konnte ich mir das Reichstagsgebäude sowie andere Bundestagsgebäude ansehen. Durch den Hausausweis, welcher mir zur Verfügung gestellt wurde, war es mir möglich in jedes Gebäude ein und auszugehen. Auch in den unterirdischen Gängen konnte ich mich frei bewegen. Da ich als Besucherin sonst nicht die Möglichkeit habe die Gebäude des Bundestages so zu erkunden, war das eine spannende und interessante Erfahrung.

Zum Abschluss meines Praktikums konnte ich mich bei einem ausgiebigen Besuch im Café Einstein noch mit Mechthild Rawert über meine Erfahrungen austauschen.“

Kerstin Dortans war begeistert vom Praktikum: „Alles in allem habe ich in dieser kurzen Zeit sehr viele interessante Informationen erlangt und konnte durch die offenherzige Art der MitarbeiterInnen von Mechthild Rawert einen Einblick in die Arbeit des Teams einer Abgeordneten erlangen. Ich bedanke mich auch hier nochmals für die große Mühe, die sich das gesamte Team gegeben hat!“

Thomas Moser

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing