MittendrIn Berlin! Lichtenrade ist in der 2. Runde!

Die erste Entscheidung im aktuellen Wettbewerb „MittendrIn Berlin! Die Zentren-Initiative 2014/15“ ist gefallen. 18 Berliner Standortkooperationen und Netzwerke reichten ihre Projektideen ein. Eine Fachjury nominierte acht Beiträge für die Qualifizierung in der zweiten Runde.

Lichtenrade ist auch dabei! Das Konzept vom Bürgerforum Zukunft Lichtenrade e.V. kam in die zweite Runde.

Das Bürgerforum Zukunft Lichtenrade e. V. hat sich zum Ziel gesetzt, die Bahnhofstraße in Lichtenrade zu einer anziehenden Flaniermeile zu entwickeln und eine einladende Willkommenskultur zu etablieren. Existierende Barrieren wie Mobilitätsbarrieren, „Einkaufsbarrieren“ oder auch „Aufenthaltsbarrieren“ sollen sukzessive abgebaut werden. Im Abstand von vier Wochen wird der Abbau der Barrieren mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen in Szene gesetzt. Um ein langfristig starkes Netzwerk aufzubauen, möchte das Bürgerforum neue Formen der Zusammenarbeit testen und den Einsatz neuer Technologien erproben.

Zur Zeit bauen die Berliner Wasserwerkt in der Bahnhofstraße...

Die erste Entscheidung im aktuellen Wettbewerb „MittendrIn Berlin! Die Zentren-Initiative 2014/15“ ist gefallen. 18 Berliner Standortkooperationen und Netzwerke reichten ihre Projektideen ein. Unter dem Motto „Standort Zukunft“ waren sie aufgefordert, sich mit den Anforderungen ihrer Geschäftsstraßen in zwanzig oder dreißig Jahren Gedanken zu machen. Wie können die Kieze z.B. auf den demografischen Wandel reagieren oder die die Möglichkeiten von Smart-Phone-Technologien für sich nutzen?

In den kommenden Monaten haben die acht nominierten Standortinitiativen Gelegenheit, ihre Ideenskizzen zum Thema „Standort Zukunft“ zu konkretisieren und ihre lokalen Netzwerke weiter auszubauen. Für diese Qualifizierung erhalten sie als Starthilfe jeweils 4.000 € und werden darüber hinaus mit einem Vor-Ort-Coaching und einer Kreativwerkstatt unterstützt.

Im November 2014 wird in einer zweiten Jurysitzung die endgültige Entscheidung fallen, welche bis zu drei Projekte sich über ein Preisgeld von insgesamt 100.000 € freuen können. Die prämierten Projekte werden im Sommer 2015 realisiert.

Die Fachjury nominierte am 17. Juni 2014 folgende acht Beiträge für die Qualifizierung in der zweiten Runde:

  Berlins Hollywood: Zurück in die Zukunft (Pankow)

  Treffpunkt Alexanderplatz (Mitte)

  Zukunft Bergmannkiez – ein urbanes Pilotprojekt (Friedrichshain-Kreuzberg)

  Karlshorst dabei! Das Zentrum für die Hosentasche (Lichtenberg)

  ...die Bahnhofstraße Köpenick bewegen... (Treptow-Köpenick)

  Rallye-App – Entdecke deinen Kiez (Friedrichshain-Kreuzberg)

  Offen für alle: die Bahnhofstraße! (Tempelhof-Schöneberg)

  Vielfalt inklusive – kleine App mit großer Wirkung (Charlottenburg-Wilmersdorf)

Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Staatssekretär für Bauen und Wohnen, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt: „Die Attraktivität Berlins als Metropole, als Stadt mit kurzen Wegen, in der Menschen gerne leben, arbeiten und zu Besuch sind, resultiert auch aus der Vitalität und Vielfältigkeit der Berliner Geschäftsstraßen und Zentren. Die lokalen Netzwerke und Standortgemeinschaften sind für diese Lebendigkeit entscheidend. Sie zu stärken, ist ein wichtiges stadtentwicklungspolitisches Ziel. Ich freue mich, dass der Wettbewerb „MittendrIn Berlin!“ im nunmehr siebten Durchgang weiterhin eine große Resonanz erfährt. Den lokalen Initiativen, die Ideen entwickelt und eingereicht haben, danke ich für ihr Engagement. Ich bin neugierig, wie sich die ausgewählten Netzwerke weiter qualifizieren.“

Christian Wiesenhütter, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Berlin: „Die von den Standortkooperationen bei „MittendrIn“ eingereichten Beiträge zeigen, dass sich die Akteure ideenreich und praktisch damit auseinandersetzen, wie die Zukunft ihres Kiezes aussehen könnte. Die Händler vor Ort müssen reagieren auf eine insgesamt wachsende Stadt. Die Ansprüche der Kundschaft werden sich aber auch – etwa durch den demografischen Wandel oder das Angebot des Online-Handels - verändern. Mit MittendrIn wollen wir die Berliner Netzwerke dabei unterstützen, die für ihren Standort passende Idee zu finden und zu realisieren.“

Am 10. März 2014 gaben der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Michael Müller, sowie IHK-Vizepräsident Stephan Schwarz in der GALERIA Kaufhof am Alexanderplatz den Startschuss zur mittlerweile siebten Runde der gemeinsamen Initiative. Ziel des Wettbewerbsverfahrens ist es, lokale Netzwerke in den Berliner Zentren und Geschäftsstraßen in ihren Aktivitäten zu unterstützen, um die Standorte fit für die Zukunft zu machen.

Stadtentwicklungssenator Michael Müller:

„Berlin ist zukunftsfähig und die Berliner Geschäftsstraßen und Zentren tragen diese Zukunftsfähigkeit mit. Für die Antworten auf Fragen des demografischen Wandels, des Umgangs mit neuen Technologien und der Verbesserung des Service sind gute Ideen der lokalen Akteure gefragt. Mit der Zentren-Initiative unterstützen wir die für Berlin charakteristischen Einkaufsstraßen, die Zentren, aber auch die Orte, an denen sich Start-up-Unternehmen ansiedeln. Berlin gehört die Zukunft und das werden uns die Wettbewerbsbeiträge sicherlich beweisen.“

IHK-Vizepräsident Stephan Schwarz:

„Wir sind gespannt auf den Einfallsreichtum der engagierten Berliner in ihren Geschäftsstraßen. Ich bin überzeugt, dass die heute bei Kunden und Touristen beliebten Kieze sich auch als „Standort Zukunft“ einen Namen machen werden. Allein die neuen Technologien bieten vielfältige Möglichkeiten, um bewährte und beliebte Formen des Einkauf- und Ausgehverhaltens in den Berliner Zentren mit zukünftigen Anforderungen zu verknüpfen. Mit „MittendrIn Berlin!“ haben wir ein erfolgreiches Instrument, mit dem wir die Kreativität, aber auch die Verantwortung der Unternehmer für ihren Standort anregen und unterstützen können. Nicht zuletzt erhoffen wir uns von den eingereichten Projekten auch eine Modellwirkung auf möglichst viele Berliner Zentren.“

Zusammengetragen von BerLi-Press: http://www.mittendrin-berlin.de

Fotos: Thomas Moser

Website Bürgerforum Zukunft Lichtenrade: http://www.zukunft-lichtenrade.de

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing