TARGOBANK eröffnet neue Filiale in Berlin-Lichtenrade

Spende für das „Waschhaus“

Die TARGOBANK eröffnete in Anwesenheit von Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler in der Bahnhofstraße 15 in 12305 Berlin-Lichtenrade eine neue Niederlassung. Damit setzt die Tochter der französischen Genossenschaftsbank Crédit Mutuel ihre Expansionsstrategie fort und eröffnet die erste von zehn für 2013 vorgesehenen neuen Filialen in Deutschland.


R. Siebenäuger, W. Essmann, T. Sekula, A. Schöttler (v.lks.n.re)

Anlässlich der Neueröffnung einer Filiale in Lichtenrade hat die TARGOBANK eine Jugendeinrichtung im Ortsteil, nämlich das Waschhaus, mit einer Spende bedacht. Im Rahmen der Eröffnungsfeier übergab Tanja Sekula eine Spende über 1.500 Euro zugunsten des Waschhauses in Lichtenrade. Das Waschhaus ist ein pädagogisch betreuter Stützpunkt für Jugendliche, die im Wohngebiet durch Streetworker betreut werden. „Diese Unterstützung kam gerade zur rechten Zeit. Die angespannte finanzielle Situation des Waschhauses hatte keine der dringend benötigten Anschaffungen mehr zugelassen. Das Geld, das etwa zum Kauf neuer Einrichtungsgegenstände notwendig ist, steht nun durch diese Spende zur Verfügung“, sagte Willy Essmann, Projektleiter von Outreach Mobile Jugendarbeit Berlin.

In Zeiten, in denen sich viele Banken aus dem Filialgeschäft zurückziehen, investieren wir gegen diesen Trend und eröffnen bundesweit neue Filialen“, sagt Vertriebsdirektor René Siebenäuger. „Außerdem modernisiert die TARGOBANK das bestehende Filialnetz. Neben Erweiterungen zählen dazu auch Umzüge an kundenfreundlichere Standorte.“

In der Hauptstadt ist die Düsseldorfer Privatkundenbank nun mit 25 Filialen vertreten. Die Kundenberater der TARGOBANK betreuen im Großraum Berlin derzeit rund 215.000 Kunden. „Viele Kunden informieren sich heutzutage im Internet über Konditionen, doch die große Mehrheit legt weiter Wert auf die persönliche Beratung in der Filiale“, sagt Tanja Sekula, Filialleiterin in Lichtenrade. „Mit unserer neuen Niederlassung bekennen wir uns zum Standort Berlin und wollen unsere Position als Hausbank für Privatkunden festigen“, so Sekula.

Das Team in der Filiale in Lichtenrade
Die neue Filiale in der Bahnhofstraße verfügt über eine gute Verkehrsanbindung. Auf mehr als 320 Quadratmetern Fläche können Kunden Girokonten und Sparbücher eröffnen, Kredite aufnehmen und sich in Vermögensfragen beraten lassen. „Wir freuen uns, dass wir die rund 3.000 Kundinnen und Kunden, die wir bislang schon in Lichtenrade haben, nun auch vor Ort betreuen können. Mit diesen großzügigen Räumlichkeiten schaffen wir die räumlichen Voraussetzungen, noch mehr Kundinnen und Kunden zu gewinnen und noch mehr Kundenberater einzustellen“, so Sekula weiter.

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing