Streetballplatz eingeweiht

Trotz einsetzenden Regens ließen es sich Jugendstadträtin Angelika Schöttler und der Vorstandsvorsitzende der PSDBank Berlin-Brandenburg, Norbert Atzler, nicht nehmen, den neuen Streetballplatz des Jugendclubs am Dorfteich, Alt-Lichtenrade 103, am 27. Oktober einzuweihen.
default
Übrigens: beide versenkten den Ball im Korb!
Bei der Kiezexpedition 2005, ein Beteiligungsprojekt im Bezirk, lernten Kinder und Jugendliche Lichtenrade, ihren Kiez, kennen und stellten fest, dass die Möglichkeiten, sportlichen Aktivitäten außerhalb eines Vereins, hier recht eingeschränkt sind. Schnell hatte der Wunsch nach Beachvolleyball hohe Priorität. Da das aber technisch und finanziell
nicht umzusetzen war, wurde nach einer Alternative gesucht und diese gefunden. Mit der Unterstützung des Natur- und Grünflächenamtes, des Bezirks und einer Zuwendung der PSD-Bank Berlin- Brandenburg, ist es gelungen, eine Streetball-Anlage zu installieren.
Neben der offiziellen Einweihung der Sportanlage wurde auch das Jugendcafé selbst, nach der Sanierung der Nassräume, dem Einbau einer Heizungsanlage, neuer Elektrik und einer neuen Küche, „wieder eröffnet“. Die Bauphase ist endlich vorbei.
default
Durchschnitten das Band zur Eröffnung der frisch renovierten Räume: v.l.n.r.: Rosa Martins Samuel, Leiterin des Jugendclubs am Dorfteich, Jugendstadträtin Angelika Schöttler, und PSD-Bank-Chef Norbert Atzler.

Fotos: Ed Koch

 

Geldspende für die Jugendarbeit in Lichtenrade

Auch in diesem Jahr wurde wieder eine Jugendeinrichtung in Lichtenrade mit einer Geldspende für die pädagogische Arbeit bedacht. Wie schon seit dem Jahr 2000 unterstützt der Lesezirkel E. Weißgerber öffentliche Kinder- und Jugendeinrichtungen mit Geld, welches auf Festen, wie dem Wein- und Winzerfest in Lichtenrade, für den sozialen Zweck gesammelt wird.
Nun erhielten mittlerweile seit acht Jahren das Jugendcafé am Dorfteich und der Jugendclub jedes Jahr eine finanzielle Unterstützung für die eine oder andere Anschaffung für die jugendlichen Besucher und  Besucherinnen. Diesmal war der Jugendclub Barnetstraße dran. Das Geld für einen Wochenendaufenthalt im Februar 2009 auf Schwanenwerder
verwendet.

default

Foto: Ute Weißgerber-Knop und Lothar Weißgerber überreichen Jugendstadträtin Angelika Schöttler eine Geldspende in Höhe von 250 Euro.

Bericht: Beatrix Veenhoven - Foto: Ed Koch

 

Jazz im Rathaus jetzt in Lichtenrade

Im Gemeinschaftshaus Lichtenrade in der Barnetstraße finden jetzt die vom Rathaus Tempelhof verlegten  Jazz-Abende von "Jazz für Alle e.V." statt. default

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Detlef Passlack, Urgestein, Gründer und Ehrenvorsitzender des Vereins, begrüßt die circa 50 eher älteren Gäste. Er bedauert es sehr, dass die Veranstaltung verlegt  werden musste. Passlack bringt aber seine Zuversicht zum Ausdruck, dass auch die Veranstaltungen in Lichtenrade bald gut besucht sein werden.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg statt. Der Eintritt ist wie immer frei.

default

 Zur Eröffnung spielt in der Reihe "Jazz und Slapstick" die Jazzband Swing Mobil. Sie begleiter Stummfilme aus der "guten alten Zeit" wie Dick & Doof, Buster Keaton etc. Die Besucher hatten viel Spaß.

default

Die nächste Veranstaltung im Gemeinschaftshaus findet statt am 31. Oktober um 19 Uhr. Als Vorband wird das Abschlusskonzert des 27. Jazzworkshops (Italien) statt finden. Dann spielt "Blue Baba Big Band" großen Big-Band-Jazz.

Weitere Infos unter http://www.jazzfueralle.de  

Thomas Moser -auch Fotos -(BerLi-Press) www.berli-press.de für www.lichtenrade-berlin.de 

 
Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing