Vielfalt tut gut - Zwischenbericht 2007 für das Lichtenrade-Projekt

Das Bundesprogramm „Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie - gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus" startete in Tempelhof-Schöneberg im September 2007. Die geförderten Projekte haben jetzt ihre ersten Zwischenberichte vorgelegt.

Pressemitteilung:

Reaktivierung der Kiezrunde Nahariyastraße zur Gestaltung eines multikulturellen Festes - Träger: Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der ufafabrik e.V.

Wie beantragt hat unser Mitarbeiter, Hinrich Scheffen, Diplom-Psychologe, am 15.11.2007 seine Arbeit aufgenommen und mit der Reaktivierung der Kiezrunde Nahariyastraße begonnen. Zunächst machte Herr Scheffen sich mit dem Projekt der Reaktivierung der Kiezrunde bei einigen wichtigen Akteuren im Kiez persönlich bekannt, dazu zählen vor allem die Gewerbetreibenden, der Pfarrer der Ev. Kirchengemeinde Lichtenrade, die Schulleiterin, der Nahariya-Grundschule, und einige aktive Anwohner verschiedener Gruppen, wie dem Trägerverein Lichtenrader Volkspark e.V., der KiezAktivKasse Lichtenrade und anderen.

Viele Akteure zeigten sich erfreut, dass es wieder eine Versammlung der Kiezrunde Nahariyastraße geben sollte und folgten seiner Einladung gern. Andere frühere Teilnehmer der Kiezrunde wurden schriftlich eingeladen. An der Kiezrunde am 05.12.2007 nahmen 22 Menschen aus 16 Einrichtungen teil. Mit Freude nahmen die Teilnehmer auf, dass es im Waschhaus Lichtenrade nun wieder einen verlässlichen Ansprechpartner für die Kiezrunde gibt. Auch die Idee, ein Kiezfest zum Thema „interkulturelles Zusammenleben" wurde mit großer Zustimmung aufgenommen. Zunächst wurde der Bestand an Projekten, die im Nahariya-Kiez im interkulturellen Kontext arbeiten, erhoben. Aus 5 Institutionen meldeten sich Akteure für die Mitarbeit in der AG Vorbereitung des Kiezfestes. Für den 20.02.2008 ist die nächste Kiezrunde geplant. Damit wurde ein Teilziel (Indikator 1) unseres Gesamtprojektes bereits erreicht.

Zu Beginn des neuen Jahres sollen die Fortbildungstermine organisiert und beworben werden, sowie der Teilnehmerkreis der Kiezrunde erweitert werden. An der Kiezrunde nahmen 10 Männer und 12 Frauen teil, davon 2 Menschen mit Migrationshintergrund.

Wir freuen uns sehr, dass der Start unseres Projektes „Reaktivierung der Kiezrunde Nahariyastraße zur Gestaltung eines multikulturellen Festes" so gut gelungen ist und hoffen, dass uns auch im nächsten Jahr die Mittel zur Fortführung zur Verfügung gestellt werden.

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing