Weihnachtsbasar an der Theodor-Haubach-Oberschule

 Die Theodor-Haubach-Schule in Berlin Lichtenrade hat im Rahmen der Schüleraktion Work for Peace des Weltfriedensdienstes e.V., im Juni 2007 einen Schüleraktionstag für Afrika veranstaltet. Dabei wurden insgesamt 1752 Euro erwirtschaftet, die direkt den Projekten des Weltfriedensdienstes in Ghana, Namibia und Mosambik zugute kommen. In Mosambik können für dieses Geld elf Werkzeugkoffer an Berufsschulabgänger in der Stadt Chimoio verteilt werden.

default

Am Dienstag, den 27.11.07 veranstaltete die Schule einen Weihnachtsbasar, bei dem die Schüler allerlei selbsthergestellte Weihnachtsleckereien anboten. Der Basar war sehr gut besucht und als gegen 17 Uhr das Team des Weltfriedensdienstes die Bühne betrat, war der Jubel groß. Musikalisch umrahmt von Liedern der südafrikanischen Sängerin Miriam Makeba wurden den Schülern von 3 Klassen, die sich am Schüleraktionstag im Sommer beteiligt hatten, hier feierlich ihre Urkunden überreicht. Katrin Steinitz, die zuständige Projektkoordinatorin vom Weltfriedensdienst hielt eine kleine Dankesrede und bat die Schüler sich auch in den kommenden Jahren weiter für Work for Peace zu engagieren.

Das Projekt Work for Peace, das schon seit 3 Jahren immer wieder Schüler zu entwicklungspolitischem Engagement motiviert, beruht auf der Idee, dass SchülerInnen in Berlin aktiv dazu beitragen können, anderen Jugendlichen/ihren Mitschülern in Ghana, Namibia und Mosambik den Zugang zu Bildung zu erleichtern. Einen Tag lang, so die Idee, versetzen sich Jungen und Mädchen hierzulande in die Situation vieler Gleichaltriger in Afrika. Sie gehen arbeiten statt die Schule zu besuchen. Auch jüngere Schüler und Schüler, die keinen Job gefunden haben, können sich an Projekttagen und auf Schulfesten beteiligen: Durch kleine Arbeiten wie Babysitten oder Autowaschen, durch Saft- oder Kuchenbasare, durch eine Tombola oder einen Benefiz-Theater- oder Musikauftritt. Das durch die freiwillige Arbeit erwirtschaftete Geld kommt den Jugendlichen in Ghana, Namibia und Mosambik direkt zugute, in dem es für dortige Bildungsprojekte investiert wird. Gleichzeitig engagiert sich Work for Peace für die entwicklungspolitische Bildung von Berliner SchülerInnen. Das Projekt unterstützt Schulen, Lehrer und Schüler bei der Gestaltung und Durchführung von Unterrichtseinheiten, Projekttagen und anderen Schulveranstaltungen zu Themen wie Afrika, Globalisierung, Armut und Entwicklungszusammenarbeit. Work for Peace ist ein Projekt, das vom Senat für Bildung, Wissenschaft und Forschung ausdrücklich unterstützt wird. Es ermöglicht einen neuen Zugang zum globalen Lernen und zu Themen der ‚Einen Welt': Afrika wird vom Lernstoff zum Bezugspunkt einer konkreten Aktivität. Die Schülerinnen und Schüler erleben, dass sie durch eigenes Tun etwas verändern können und, dass Gerechtigkeit Spass machen kann.

Wir, das Team von Work for Peace möchten uns in dieser Form noch einmal recht herzlich für das Engagement der Berliner SchülerInnen bedanken und hoffen auch nächstes Jahr wieder auf großen Zuspruch.

Mehr unter: www.work-for-peace.de

Artikel Theodor Haubach Oberschule 27.11. 07

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing