Knut wird groß - Der Zoo ist immer ein schönes Erlebnis!

Knut war das "Bild des Monats" im Mai 2007.

Knut soll aber für Lichtenrade nicht verloren gehen!

default

 

Weltweit vernetzt: Berlin-Lichtenrade

40.000 mal Regional-Website aus Berlin-Lichtenrade

-Eine Erfolgsgeschichte-

Die Lichtenrader Website www.lichtenrade-berlin.de ist ein nichtkommerzielles Informationsportal und wird im Rahmen vom bürgerschaftlichen Engagement seit Februar 2005 betrieben.

Die Internetseite wurde bislang 40.000 mal aufgerufen, ist bei Google unter „Lichtenrade“ seit langer Zeit auf Platz 1 gelistet und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Mails und Gästebucheinträge aus Amerika, Europa, Berlin und Lichtenrade zeugen von einer großen Akzeptanz diese Site.

Neben vielen Informationen, von der Telefonnummer einer Schule, über den Link zu einer Freizeiteinrichtung, aktuellen und historischen Fotos und Landkarten, bis hin zu Berichten von Lichtenradern, von der Verkehrsgeschichte und von kulturellen Einrichtungen, gibt es fast alles. Hier kann sich der Besucher stundenlang beim stöbern aufhalten.

Der Website-Verantwortliche Thomas Moser legt besonderen Wert auf aktuelle Tipps, Hinweisen und Berichte über das kulturelle und gesellschaftliche Geschehen rund um den südlichsten Ortsteil des Bezirks Tempelhof-Schöneberg.

Moser freut sich über weitere Geschichten, Hinweise und Fotos von Lichtenrader Bürgerinnen und Bürgern.

Kontakt: 030-744 00 42
oder per mail: postmaster@lichtenrade-berlin.de

default

 

Mauerweg durch Bahn getrennt

Der Tagesspiegel berichtet am 10.5.2007:

"Einst war es die Mauer, die trennte. In Zukunft ist es die Bahn. Und das dort, wo man den Verlauf der Mauer zu Fuß oder mit dem Rad nachvollziehen kann. Der Wiederaufbau der Dresdner Bahn durch Lichtenrade wird an der südlichen Stadtgrenze den Mauerradweg unterbrechen, der in den vergangenen Jahren rund um den früher eingemauerten Westteil der Stadt angelegt worden ist. Etwa fünf Millionen Euro hat der Senat für den gut 160 Kilometer langen Rundkurs ausgegeben. Die Kosten von mehreren hunderttausend Euro für eine Unterquerung des Bahndamms zwischen Lichtenrade und Mahlow will aber niemand übernehmen.
Damit will sich der Europa-Abgeordnete Michael Cramer (Grüne) nicht abfinden...

Cramer schlägt vor, eine der geplanten Unterführungen südlich des Mauerradwegs nach Norden zu verlegen. Nach den jetzigen Plänen gäbe es im Abstand von 500 Metern drei Unterführungen, auf den folgenden 1,5 Kilometern bis zur Goltzstraße in Lichtenrade aber keine."

Ausführlich nachzulesen im Tagesspiegel / diverse Berichte (folgende Links):

http://www.tagesspiegel.de:80/berlin/archiv/10.05.2007/3253970.asp

http://www.tagesspiegel.de:80/brandenburg/archiv/12.05.2007/3260081.asp
 
Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing