Antwort von Fritz Matuschulat -Bündnis 90/Die Grüne- für den WK 8

Eine ebenerdige Führung der Dresdner Bahn würde, neben den bereits in der Öffentlichkeit diskutierten Beeinträchtigungen, natürlich auch zu einer veränderten und nicht gewünschten Verkehrssituation in Lichtenrade führen. Es kann meiner Ansicht nach nur eine zufriedenstellende Lösung geben, nämlich die Tunnellösung. Dafür setze ich mich seit Jahren ein und daran wird sich, sollte ich in das Abgeordnetenhaus gewählt werden, auch nichts ändern.

Matschulat, Direktkanidat für das Abgeordnetenhaus (Wahlkreis 8) für Bündnis 90/Die Grüne

Anfrage siehe Internetzeitung/27.Juli2006 http://weblog.lichtenrade-berlin.de/archive/2006/07/ 

Ich danke für die Antwort TM

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing