Rettungshunde in Lichtenrade

Erdbeben-Experten aus Europa, Asien, Australien und Lateinamerika treffen sich von Mittwoch an in Berlin. Bei der dreitägigen Tagung in der Urania geht es nach Angaben der Organisatoren um die neuesten Erkenntnisse zur Beurteilung von Erdbebenrisiken, zum vorbeugenden Katastrophenschutz und zu den Möglichkeiten bei akuten Hilfseinsätzen. Im Ausbildungszentrum des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) in Lichtenrade wird am Donnerstag zudem vorgeführt, wie Einsatzkräfte mit Rettungshunden und modernster Ortungstechnik nach Verschütteten suchen.

Jedes Jahr werden den Angaben zufolge weltweit rund 20.000 Erd-und Seebeben registriert. Die letzten spürbaren Erdstöße in Berlin gab es im März 1977.

(aus meinberlin.de)

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Eintrag kommentieren

Hier klicken um sich zum Kommentieren einzuloggen




Graphical Security Code


Über mich
Internetzeitung von www.lichtenrade-berlin.de!
Hier wird jetzt in lockerer Folge von aktuellen Lichtenrader Geschehnissen berichtet. Eine Art "AKTUELLE INTERNETZEITUNG" könnte man auch sagen...
Viel Spaß dabei!
Mehr über mich
Archiv
21Publish - Cooperative Publishing